Pakolat- Kaffeerösterei in Prenzlauer Berg
Berlin, Café und Restaurant Tipps, Prenzlauer Berg

Pakolat- Kaffeerösterei in Prenzlauer Berg

Das Café Pakolat in Prenzlauer Berg ist noch ein Fundort im klassischen Sinne. Nach drei Stunden Spaziergang durch diesen wundervollen Bezirk, kommen wir noch einmal hier vorbei und dieses mal zum verweilen. Wir können gar nicht anders. Und wer seinen nächsten Kaffee ebenfalls Ruhe und einer wunderschönen Atmosphäre genießen möchte, der ist in dieser Kaffeerösterei und Tortenmanufaktur definitiv richtig.
Als wäre die alte Frau Pakolat selbst noch manchmal hier und würde ihren Enkelkindern beim Zubereiten der Köstlichkeiten liebevoll über die Schultern schauen.

Continue reading

Brunch im Café Morgenland- ein Hauch Orient
Berlin, Café und Restaurant Tipps, Kreuzberg

Brunch im Café Morgenland- ein Hauch Orient

Wie oft ich schon zum Frühstücks Brunch im „kleinen Orient“ war kann ich gar nicht sagen. Oft. Sehr oft, in den letzten fünf Jahren. Völlig vollgestopft aber unglaublich glücklich, wie jedes mal wenn ich hier in den Tag starten darf, trete ich den nach Hauseweg an. Oder mache mich auf in den Görlitzerpark, um mit meiner besten Freundin doch noch ein bisschen mehr Sonne zu tanken und zu verdauen.

Continue reading

Das Two and Two in Berlin- Der Beste Schokoladenkuchen der Stadt
Berlin, Café und Restaurant Tipps, Neukölln

Das Two and Two in Berlin- Der Beste Schokoladenkuchen der Stadt

Wer von euch hat Lust auf den besten Schokoladenkuchen der Welt?  Den Besten Schokoladenkuchen der Welt habe ich in Berlin Neukölln gegessen. April, April der macht was er will. Ja aber irgendwie der Mai und der Juni auch. Sobald wir einen Open Air Platz zum Erzählen gefunden haben beginnt es aus Eimern zu regnen, haben wir endlich ein Café gefunden,…

Continue reading

Kosher Bistro im Herzen Berlins
Berlin, Café und Restaurant Tipps, Mitte

Kosher Bistro im Herzen Berlins

Wenn das Schreiben anfängt, zu mehr als einem Hobby zu werden, beginnt man alles was man sieht im Kopf in Worte zu fassen. Man möchte es beschreiben können, anschaulich verpacken für diejenigen die später einmal diese Zeilen zu lesen bekommen. Ich bin immer wieder aufs neue überrascht, wie wenig ich meine eigene Stadt doch kenne. Wie eine Touristin laufe ich mit meinem Handynavi durch die Straßen, bestaune die vielen kleinen Cafés, erfreue mich an Graffiti welches Stromzähler verziert und den kleinen, mit viel Liebe ins Leben gerufenen Beeten an der Straße.

Continue reading