Sevilla- ein Spaziergang durch Andalusiens Hauptstadt
Andalusien, Sevilla, Travel

Sevilla- ein Spaziergang durch Andalusiens Hauptstadt

Sevilla. Die von Essensgerüchen geschwängerte Abendluft liebkost meine Nase während ich über Triana auf dem nach Weg nach Hause an viele kleinen Tapasbar vorbei komme. Dicht an dicht gedrängt, als hätten sie alleine stehend Angst übersehen zu werden. Einheimische, Touristen, Austauschschüler, sie alle sitzen zusammen, erzählen und lachen, genießen die heißen Speisen auf ihren Tellern. Für einen Augenblick möchte ich ihre Nähe genießen und teil an dem Leben auf den Straßen haben. Und so lasse ich mich mit einem Buch an einen der vielen Nachbartische nieder und bestelle einen frisch gepressten Orangensaft.

Sevilla- ein Spaziergang entlang der Brücke von Triana
Sevilla- ein Spaziergang entlang der Brücke von Tirana

 

Sevilla bei Nacht

Sevilla bei Nacht ist fast noch ein bisschen zauberhafter als am Tag. Wenn die Sonne hinter den Häuserwänden verschwindet und die Stadt ihr Kleid in ein aus verschiedenen Farben funkelndes eintauscht. Seit gut einem Monat darf ich diese wunderschöne Stadt nun mein Zuhause nennen. Ich atme die warme Luft dieser Stadt, wandere durch ihre Straßen auf der Suche nach bezaubernden Gebäuden oder einem kleinen, verstecktem Cafe, gehe mit meinen Mitbewohnerinnen einen Wein trinken. Tinto de Verano. Tinte de Verano ist der erste Wein, den ich tatsächlich auch mal gerne trinke. Ein typisch spanisches Mischgetränk aus Rotwein und Zitronenlimonade. Serviert wird er besonders in den warmen Sommermonaten, eiskalt und köstlich.

Sevilla- Ein Spaziergang durch die lauen Sommernächte dieser Stadt
Sevilla- Ein Spaziergang durch die lauen Sommernächte dieser Stadt
Sevillas Sehenswürdigkeiten zu Fuß besichtigen

Sevilla kann man perfekt zu Fuß oder noch besser mit dem Fahrrad erkunden. Fast alle sehenswerten Gebäude und jene, die einfach nur durch ihre Schönheit in den bezaubern, liegen nahe beieinander und so kann man eigentlich den ganzen Tag über gemütlich von einem zum nächsten schlendern. Auf dem Weg kommt passiert man unzählige Eisdielen, welche am liebsten alle hintereinander druchprobiert werden möchten um zu beweisen, dass beste Eis Sevillas zu sein. Tatsächlich habe ich meine zwei lieblings Eisdielen aber schon gefunden 😉 Aber dazu wann anders mehr.

Da ich absolut kein Fan davon bin, Pferde bei 50 Grad in der Sonne vor eine Kutsche zu spannen und durch die Stadt zwischen den Autos hindurch zu hetzen, wann immer ein Fahrgast es wünscht, kann ich von dieser Art und Weise der Fortbewegung nur abraten. Auch die Hop on Hop off Busse, welche ich normalerweise in einer fremden Stadt so gerne nutze, um mir erst einmal einen Überblick zu verschaffen, kann ich hier nicht empfehlen. Dort, wo es wirklich schön und interessant wird, gibt es keine Straßen.

 

 

Sevilla- bei einem meiner Spaziergänge begleitet mich eine kleine Weile diese wunderschöne Katze
Sevilla- bei einem meiner Spaziergänge begleitet mich eine kleine Weile diese wunderschöne Katze

 

Sevilla- sich mal in der neuen Stadt "verlaufen" kann schöner seien als gedacht
Sevilla- sich mal in der neuen Stadt „verlaufen“ kann schöner seien als gedacht

 

Sevilla- am tollsten bei diesen Spaziergängen sind immer noch die Menschen, die einem begegnen
Sevilla- am tollsten bei diesen Spaziergängen sind immer noch die Menschen, die einem begegnen

 

Plaza de España

Der „Plaza de España“ ist der schönste Platz, den ich in meinem kurzen Leben bisher gesehen habe. Wie klein Venedig breitet er sich vor mir aus, mit den vier Brücken über dem halbmondförmigem Kanal. Es ist sogar möglich, sich ein kleines Boot zu leihen und mit vereinten Kräften und ein bisschen Koordinierungssinn den Platz auf dem Wasser zu erkunden und die Perspektive zu wechseln.  

In der prallen Mittagshitze ist es hier kaum auszuhalten, bei 50 Grad in der Sonne gibt es nicht wirklich eine Schattenmöglichkeit zum Unterstellen und ist daher erst später zu empfehlen.  Ab 16:00 dann jedoch, wenn die Sonne langsam weiter wandert, an Intensität verliert und sich darauf vorberietet dem Mond platz zu machen ist es einmalig schön. Der Brunnen auf der Platzmitte bietet eine kurze Verschnaufpause. Und wenn der Wind von der richtigen Seite weht, werden sogar ein bisschen die Füße mit kühlem Brunnenwasser verwöhnt.

 

Sevilla- Der Plaza de España ist wie klein Venedig und einfach bezaubernd
Sevilla- Der Plaza de España ist wie klein Venedig und einfach bezaubernd

 

Sevilla- am Plaza de España kann man auch einfach mal ein Buch lesen und abschalten
Sevilla- am Plaza de España kann man auch einfach mal ein Buch lesen und abschalten

 

Sevilla- und wie viele Hochzeiten hier gefeiert werden.. für mich wäre das aber glaube ich ein bisschen zu Öffentlich
Sevilla- und wie viele Hochzeiten hier gefeiert werden.. für mich wäre das aber glaube ich ein bisschen zu Öffentlich
Fazit

Sevilla ist eine Stadt, in der man keine Autos, U-Bahnen oder Busse braucht. Ja eigentlich noch nicht einmal Kutschen, aber ich denke hierbei auch einmal an die Menschen, denen es zu Fuß schwerer fällt sich fortzubewegen, als mir. 

Sevilla ist einmalig schön und jeden Tag entdecke ich erneut ein kleines Café, ein Gebäude oder ein Plätzchen, an dem ich die Seele baumeln lassen kann. Freute euch auf einen nächsten Spaziergang mit mir, dann auf der Spuren des kulinarischen Sevillas. 

8 Comments
  • Romeo
    12. September 2016 16:21 1Likes

    Oh, du hast uns grad richtig Lust auf Andalusien gemacht :) Im November gehts für uns ein paar Tage nach Granada – hoffentlich haben wir ein ähnlich gutes Wetter!

    • fundorte
      14. September 2016 13:03 0Likes

      Wirklich? Ich werde wahrscheinlich im November auch dort sein;) Eigentlich wollte ich es dieses Wochenende machen, da es aber keine Karten mehr für die Alhambra gab, habe ich das verschoben.. wann seit ihr denn da?:)
      Freue mich immer besonders, wenn es auch so großen Bloggern gefällt. Danke *_*

  • Maria
    12. September 2016 21:51 0Likes

    Eine wunderschöne Stadt – sieht zumindest in den Bildern so aus 😉 Ich habe Sevilla jetzt auf meine Liste eingetragen. Irgendein hatte ich diese besondere Stadt so gar nicht aufm Schirm.
    Viele Grüße
    Maria

    • Myriam
      13. September 2016 22:12 0Likes

      Deine Fotos sind sehr schön! Da bekomme ich direkt Lust auch durch die Straßen von Sevilla zu flanieren. Die letzten Fotos von der Brücke erinnern mich irgendwie an Venedig. Das Katzenfoto ist auch herrlich. Gut, dass es nicht mur mir so geht, sondern dich auch Katzen auf deinen Streifzügen begleiten. :) Auf Kuba sind mir sogar mal 2 Hunde recht lang hinterher getrottet.

      LG Myriam

      • fundorte
        14. September 2016 13:06 0Likes

        Haha ja? Ach, Tiere spüren vielleicht, wenn man sich kurz alleine fühlt 😉 ich glaube da ja ein bisschen dran. Wie lange warst du denn auf Kuba? Dort geht es für mich nächstes Jahr hin 😀
        Jaa oder, wie klein Venedig. Total schön da. Ich finde es ja immer klasse, wenn ein Ort auch so aussieht, wie man ihn sich vorgestellt hat. Oder eben noch besser:) Schön, dass ich ein bisschen Reisefieber in dir wecken konnte:)

    • fundorte
      14. September 2016 13:04 0Likes

      Na dann hoffe ich, dass du ganz bald die Zeit und das Geld finden wirst hier vorbei zu schauen. ich freue mich sehr, dass ich ein bisschen die Lust in die wecken konnte, mal vorbeizuschauen *_*

  • Christina
    14. September 2016 12:38 0Likes

    Ohhh, da kommt Sehnsucht auf! Ich liebe Sevilla aber durfte leider erst ein Mal da sein. Will unbedingt zurück! LG Christina

    • fundorte
      14. September 2016 13:07 0Likes

      Danke liebe Christina, wann warst du denn hier und für wie lange? Ja, so geht es mir mit vielen Städten. Einmal besichtigen reicht einfach nicht 😉
      Ganz liebe Grüße zurück

Leave a Reply